Termine

Larp HP

Tag des Jahreswechsel

Eigentlich hatte ich vor den Jahreswechsel mit Lena zusammen unter Freunden zu verbringen, aber wie so oft kam alles anders als ich dachte.
Schon früh am Morgen wurde ich durch merkwürdige Geräusche aus der riesigen Küche in Lenas ansonsten bescheidenen Hütte geweckt.

Merkwürdige Gerüche stiegen in meine noch verschlafene Nase.
Es roch nach fremden Gewürzen gepaart mit dem Duft dieses wunderbaren schwarzen heißen Zwergengebräus, ohne den ich morgens einfach nicht aus den Fellen kam.
Umständlich schob ich die Felle beiseite unter kletterte aus den extra hohen Bett, hier in dieser Gegend gab es so einiges an Getier welches man lieber nicht mit unter die Felle einlud, rieb mir die Augen und stapfte noch schlaftrunken Richtung Küche.

Auf halben Wege hörte ich wie Lena leise aber sehr wütend vor sich hin schimpfte.

“Verdammter Ofen, jedes mal verbrenne ich mich an diesen zwar hübschen, aber zum raus holen völlig unpraktischen Schieber . Es wird Zeit das ich Karal beibringe mal praktische Dinge zu bauen und nicht nur immer Sachen die nett aussehen.“
Ein wenig erschrocken aber todesmutig, schließlich stand ich schon dem Untoten Fleisch und was viel grauenvoller war diesem hässlich arroganten Ignis gegenüber und habe es überlebt, schlich ich mich leise an Lena heran um sie herzlich zu umarmen.

Boing sagte es und ich hatte einen meiner selbst geschnitzten Kochlöffel auf dem Kopf.

Als Lena sah wem sie da mit voller Wucht eine übergezogen hatte, fing sie auch schon sofort an zu lachen, weinen, schimpfen, trösten, na ihr wisst schon alles was Frauen halt so gleichzeitig machen können, nahm mich in den Arm und sagte frech grinsend.
“Wenn du glaubst ich würde mich jetzt bei dir mit einem Kuss entschuldigen, dann liegst du wieder mal daneben, du du Langschläfer.“
Dennoch drückte sie mir einen riesigen Schmatz auf die Wange, aber auch nur um gleich darauf Anweisungen zu geben wie, bringe das Brot schon mal zum Festsaal, hole mal schnell Wasser, hast du daran gedacht im Herbst Beeren und Nüsse zum knabbern für den Abend zu suchen? Wo sind die, oder hast du die etwa schon vorher alle auf genascht? Usw usw, mir dröhnten schon am frühen Morgen die Ohren mehr als an dem Tag als Katla Dorchgards Mauern sprengte.

Dieser Krach muss auch Lird und Kay geweckt haben, beide waren schon gestern angereist weil sie beim Vorbereiten helfen wollten, denn mit gezückten Waffen standen beide mit mal in der Diele.
Ich beruhigte die beiden gab kurz die Geschichte zum besten und sagte ihnen das ich mich beeilen müsse denn ich wollte nicht noch eine mit dem Kochlöffel bekommen. Beim weiter laufen rief ich ihnen noch zu das das Zwergenbräu fertig sei und ich auch gleich wieder kommen würde.

Nachdem ich die Aufgaben, die mir Lena aufgetragen hatte, endlich erledigt hatte kam ich dann auch zurück in die Küche. Ich setzte mich zu den dreien an den gedeckten Tisch und Frühstückte erst mal mit ihnen um mich für den Tag und die kommende Nacht zu stärken.

 

Wird fortgesetzt! 8-)

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>